Dienstag, 25. November 2014

Reisetag / Urlaubstag - 20 Fragen über´s Verreisen

Die liebe Tashi Baem vom Blog Herzverrückt hat mich getaggt und will nun 20 Fragen über das Verreisen von mir beantwortet haben. Dann will ich mal loslegen:

1.    Wie alt warst du bei deiner ersten Reise und wohin ging sie?

Oh, ich glaube, da war ich 2 oder so, da ging es nach Klingenthal im Vogtland. Meine Mama erzählt heute noch davon, dass wir dort einem Astronauten zugewunken haben, der da durch das Dörfchen gefahren ist J

2.   Wohin ging dein letzter Urlaub?

Mhhh, das kann man gar nicht so recht sagen, da wir oft auch einfach mal nur 2-4 Tage fortfahren. Unsere letzte größere Reise ging nach Berlin, aber das war ja auch nicht wirklich Urlaub, sondern Familie und Freunde besuchen.


Unser letzter „richtiger“ Urlaub war ein Urlaub auf dem Bauernhof in Bayern. Den hatte ich sogar schon hier gepostet.

3.   Hast du vor, demnächst (wieder) zu verreisen? Wenn ja, wohin?

Verreisen ja, aber nicht in Urlaub, sondern in Kur. Ende Februar 2015 geht es los und zwar nach Buchen in den Odenwald.

4.   Bist du gerne auf Reisen? 

Ohja, und wie gerne. Ich lerne gerne neue, liebe Menschen kennen, andere Sitten, andere Bräuche, aber auch viele neue Städte.

5.   Was war dein schönster Urlaub?


Ich glaube, mein schönster (wenn auch zum Schluss stressigster) Urlaub war das 1. Mal in den Staaten. Ich habe meine Brieffreundin persönlich kennengelernt, ihre Gastfreundschaft, ihre Familie, ihre Freunde, verschiedene Plätze in Ohio und dann auch noch die Stadt, wo ich immer hin wollte: BOSTON.



6.   Was war dein schlimmster Urlaub?

??? (kann ich nicht sagen)

7.   Welcher Typ Urlauber bist du? Strand, Stadt, etc.?

Ich bin beides. Ich mag es, neue Städte kennenzulernen, habe aber auch nix gegen einen Tag am Strand zum Erholen.

8.   Welche Länder / Städte möchtest du noch bereisen die du noch nicht gesehen hast?

Oh, gute Frage, das weiß ich noch gar nicht so genau. Australien würde mich reizen oder Kanada. Auf jeden Fall will ich unbedingt noch einmal nach Boston bzw. an die Ostküste, Cape Cod hatte ich damals nicht geschafft, das reizt mich noch.

9.   Womit reist du am liebsten? Mit dem Flugzeug, mit der Bahn, etc.?


Das kommt darauf an, mit wem und wohin ich reise. Klar, in die weiteren Länder definitiv mit dem Flugzeug, aber wenn wir nur ans Meer fahren, nehmen wir das Auto, auch wenn es 8-10 h Fahrt sind. Dann haben wir es aber vor Ort auch.

10.               Mit wem verbringst du am liebsten deinen Urlaub?

Mit meinen Lieben, meiner Chaos-Familie mache ich am liebsten Urlaub, auch wenn mein Prinz mich mit seiner Entscheidungsfreudigkeit manchmal umbringt J

11. Hast du eher Heimweh im Urlaub oder Fernweh nach dem Urlaub?

Fernweh nach Urlaub

12.               Glaubst du, dass das Reisen dich verändert?

Definitiv! Man lernt ja auch Regionen kennen, die es nicht so gut haben wie wir, die das aber „normal“ finden und auch gut leben so. Da wird man manchmal echt nachdenklich, woran man eigentlich ist, dass man es eigentlich SEHR gut hat.

13.               Du bekommst einen beliebigen Urlaub geschenkt, egal wie teuer. Der Punkt ist: du müsstest in 4 Stunden alleine fliegen und bleibst dort für einen Monat. Wofür würdest du dich entscheiden?

„In 4 Stunden alleine fliegen“ kein Thema, aber allein dort 1 Monat bleiben – nein danke, dann bleibe ich lieber daheim.

14.               Wo buchst du deinen Urlaub - Im Internet oder im Reisebüro?

Meistens im Internet, da wir unsere Reisen oft individuell gestalten.

15.               Wie wäre es mit einer Reise auf den Mond?

Nein, danke, dafür bin ich nicht geschaffen, der soll mal schön alleine bleiben!

16.               Du packst deinen Koffer, was muss unbedingt mit in deinen Urlaub?

Ein gutes Buch und Schlafsocken.

17.               Machst du viele Fotos im Urlaub?

Unter 500 geht gar nix J Nein, ernsthaft, wir machen soooviele Fotos, die wir gar nicht alle einkleben können, aber jedes Foto hat seinen eigenen Reiz.

18.               Wenn du verreist, isst du das regionale Essen oder nur Sachen die du kennst?

Kommt drauf an, wo ich bin. Ich war auch schon in afrikanischen Ländern und habe deren Essen probiert und tlw. mit heimgenommen (Rezepte). Aber sowas wie Ameisen, Grillen oder Hund/Katze würde ich NIE probieren.

19.               Knüpfst du im Urlaub schnell Kontakt zu anderen?

Eigentlich ja. Mit Kindern kommt man auch schnell mit anderen Familien in Kontakt.

20.              & die Letzte Frage: Hat dir dieser Tag Spaß gemacht (nur für die Statistik)?

Ja, war ganz lustig und jetzt habe ich wieder Urlaubs-Fernweh J

Ich tagge für diese Reise-Fragen jetzt Katarina, die #blogprinzessin.de und die liebe Jessi Ca von #feiersun.de (wenn sie aus ihrem Urlaub wieder daheim ist)

und natürlich auch alle, die gerne mitmachen möchten. Kopiert Euch die Fragen und antwortet entweder auf einem Blog oder hier im Kommentar drunter. Ich freu mich drauf!

Eure Ivi




Montag, 24. November 2014

Advent Blogging

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24

Ihr Lieben,

bald nun ist Weihnachtszeit und heute in einem Monat kommt das Christkind. Bei manchen kommt auch der Weihnachtsmann oder Santa Claus oder Père Noël. In vielen Ländern ist schon in der Weihnachtszeit Bescherung, z. B. am 6. Dezember 2014.

Bei uns hier ist für Euch jetzt jeden Tag ein wenig Bescherung. 24 Blogger haben sich zusammengetan und einen Adventskalender für Euch „gebastelt“. Es gibt also 24 Mal etwas zu gewinnen. Ab dem 1. Dezember 2014 könnt Ihr auf der Seite von Advent Blogging in Facebook sehen, welcher Blogger dran ist.

Mich könnt Ihr hinter Türchen 2 sehen. Ich werde also am 2. Dezember 2014 auf meinem Blog den Gewinn zeigen und dann könnt Ihr in den Lostopf hüpfen. Ich wünsche Euch jetzt schon viel Spaß und viel Glück dabei!



Eure Ivi

Montags grüßt das Murmeltier - 47. KW

Diese Woche ging der Töpferkurs vom Gummibärli zuende. Schade, es war sehr schön und die Frau, die es machte, hat es so kindgerecht gemacht, dass tolle Sachen – auch mit wenig Talent – rausgekommen sind. Aber wir haben schon etwas Neues gefunden, was wir evtl. freitags machen können – so Mama-Kind-zeitmäßig…

{Gesehen} Meine Hausarztpraxis. Es geht auf Jahresende zu ;) und da überlegt man dann, was hat man in diesem Jahr noch nicht gemacht. Richtig, den Gesundheitscheck inkl. Hautkrebsvorsorge (übrigens beides ab 35 Jahren kostenlos bzw. über die GKV). Alles gut gewesen…der Blutdruck war ein wenig hoch, aber der Tag war wohl zu stressig, denn normalerweise ist mein Blutdruck im Normbereich.

unser Weihnachtskaktus blüht
{Gehört} Dass auf einem Adventsmarkt in Ettlingen demnächst ein Tisch mit Sachen zum Verkauf steht, wo der Erlös dem Kinderhospizdienst Karlsruhe zu Gute kommt. Da habe ich mich gefreut.

{Getan} Mich wieder chic machen lassen beim Friseur, wie so oft alle 4-5 Wochen :)

{Gegessen} Toast Hawaii, Apfelpfannkuchen, ein Pfannengericht aus Schweden, Pizza aus unserer Lieblingspizzeria, Brühnudeln und Makkaroni-Nester, Frühlingsrollen (Motte)

{Getrunken} Ginger Ale, Zitronenlimo, Skiwasser (rote Brause) Cappuccino von Milka (was sonst), Cola, Wasser

{Gelesen} "Ein letzter Brief von Dir" von Juliet Ashton. Hier könnt Ihr mal eine Rezension lesen, der ich mich einfach mal anschließe (Klappentext ist dabei).

{Gefreut} Dass ein lieber Mensch uns einen schönen Adventskranz für die Kindergartengruppe vom Gummibärli zum Selbstkostenpreis gemacht hat (und auch noch eine Tüte mit Schoki dazulegte für die Kinder).Die Gruppe hat sich total gefreut.

{Gelacht} Über den Kindermund von www.feiersun.de …einfach herrlich mit dem Bruder-Sen.

{Geärgert} Ohhh, wir haben uns über die Firma Medion arg geärgert diese Woche. Wir haben im Frühjahr eine kleine Anlage mit CD&Radio für´s Kinderzimmer gekauft. Nigelnagelneu. Schon nach 2 Wochen bemerkten wir, dass sie oftmals bei CD´s "hängt", auch bei Original-CD´s. Wir haben sie bis heute 3-4x (wir zählen schon gar nicht mehr) reparieren lassen. Jedes Mal dauerte die Reparatur 4 Wochen. Jetzt haben wir sie total kaputt zurück bekommen. Nun hatten wir noch eine Beschwerdemail geschickt und dann bekam ich diese Woche endlich mal einen Rückruf und siehe da (noch dazu mit einem sehr freundlichen Kundenservicemitarbeiter): er kann sich so etwas nicht erklären, wird es weiterleiten. Noch dazu bekommen wir jetzt eine nigelnagelneue Anlage zugesandt, müssen die alte, kaputte Anlage nur mit dem beiliegenden Rückschein zurücksenden. Das machen wir doch glatt, in der Hoffnung, dass wir nicht 2 defekte Geräte zurücksenden müssen ;)

{Gewünscht} Wie so oft in letzter Zeit: mehr Toleranz unter den Leuten. Es muss doch nicht immer alles mit unproduktiven Worten (um nicht zu sagen "dummes Zeug") kommentiert werden, wenn man mal etwas ANDERS macht als andere?!

{Gekauft} Plätzchenteig…leider konnte ich nicht daran vorbeigehen. Schwarz-weiß-Plätzchen sind mit meine Lieblingsplätzchen. Wir backen aber immer erst am 1. Advent…die gingen ganz fix, aber wir haben alle gemerkt, dass die furchtbar viel zu süß waren.

Dann war ich einfach nur „stöbern“ bei Ernstings Family…aber ich musste was „mitgehen“ lassen.

{Geklickt} Den Adventskranz haben wir von Jule´s Dekostübl. Da habe ich mich durch die vielen tollen Fotos geklickt und durfte sogar die Sachen auch persönlich sehen. Boah, sind die alle toll. Also, wer noch keine Deko hat oder nicht selbst basteln möchte, hin dort!!


Quelle: Jule´s Dekostübl
{Was will ich noch?} Ein wenig habe ich in dieser Woche geschafft, was ich mir vorgenommen hatte. Nun fehlt aber dennoch ein bissel ZEIT...vielleicht packen wir es noch vor dem 1. Advent, damit ich dann in Ruhe in die Weihnachtssaison gehen kann.


Schöne Post hat das Gummibärli in dieser Woche bekommen: vom Weihnachtsmann. Sie hatte ihren Wunschzettel verschickt und innerhalb 10 Tagen kam eine Antwort. Die Freude war riesig. In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen 1. Advent am Sonntag und


bis demnächst,


Eure Ivi


PS. ich darf noch auf einen Adventskalender hinweisen, bei dem ich mitmache!

Samstag, 22. November 2014

Interview mit Silvie & Jana - Hochzeitssängerinnen


Ich durfte zwei liebe, nette und sehr humorvolle Frauen – Silvie & Jana – kennenlernen. Das heißt, eigentlich kannte ich Silvie schon ein wenig, denn wir hatten sie für unsere eigene Hochzeit 2012 engagiert. Durch ein Projekt, welche beide jetzt starteten, durfte ich auch Jana kennenlernen und beide interviewen.
Quelle: FB Silvie&Jana

Hallo Ihr 2, wer versteckt sich hinter Silvie&Jana?

Silvie Fazlija und Jana Schrietter – Hochzeitssängerinnen, aber wir singen auch andere Sachen wie z.B. Jazz

Wie seid Ihr zum Singen & Darstellen gekommen? Wer oder was hat Euch inspiriert?

Jana: Ich komme aus einer Musikerfamilie und habe daher frühzeitig angefangen, so mit 11 Jahren, Unterricht zu nehmen.

Silvie: Ich ging auf ein Musik-Gymnasium, wo ich merkte, dass mir das Singen noch besser gefiel als Flöte, Klavier oder Gitarre zu spielen. Ab 14 Jahre habe ich dann auch Gesangsunterricht gehabt.

Wo war der erste Auftritt? Könnt Ihr Euch noch daran erinnern?

Jana fängt herzhaft an zu lachen und sagt nur ein Wort „Balu“.

Jana: Ich war mit 13 Jahren in einem Musical der Bär Balu. Ich stand noch hinter der Bühne, weil ich noch nicht dran war. Aber dann war das Mikro schon an, ich verpasste meinen Einsatz und durch ein Missgeschick schlitterte ich so sehr über die Bühne, so dass mein „eigentlicher Feind“ Shirkan zu mir kam und fragte „alles in Ordnung?“. Das war ein peinlicher Moment. Das hat definitiv jeder gemerkt, dass es nicht zur Geschichte dazu gehörte. Das konnte man nicht übersehen (lacht).

Silvie: Ich weiß nur noch, dass es inoffiziell war und ich mit der Gitarre „Yesterday“ schrammte. Ich weiß aber noch ganz genau, dass ich die damals total angesagten weißen Turnschuhe an hatte (lacht). Aber der erste offizielle Auftritt war – glaube ich – in einem Musical oder Kabarett mit dem Schulchor beim Abiturfest.

Woher kommen die Ideen, Inspirationen, welche Songs einstudiert werden?

Silvie: Durch die Brautpaare selbst. Sie wünschen sich die Songs, die sie bei ihren Hochzeiten hören und erleben möchten.

Beide: Die gängisten Songs zur Hochzeit sind „A moment like this“, „Amazing Grace“, „The rose“ und „Hallelujah“

Jana: Es wird auch nicht langweilig, immer wieder dieselben Songs zu singen, da die Bedeutung für die jeweiligen Brautpaare immer wieder eine andere ist.

Was ist Euer momentanes Projekt bzw. wie seid Ihr darauf gekommen, Euch zusammenzuschließen?

Quelle: FB Silvie&Jana
Beide: Das wissen wir gar nicht mehr so genau. Wir kannten uns vorher schon und haben dann irgendwann gedacht, wir machen mal was zusammen. Dann hatten wir beide mal Zeit und haben gleich den Song per Video „All of me“ aufgenommen. Da wir dadurch gemerkt haben, dass wir harmonieren, wollen wir jetzt auch zusammen als Hochzeitssängerinnen auftreten.

Bietet Ihr Unterricht oder Workshops an?

Ja, beide bieten Workshops an. Diese sind vorrangig nachmittags, da die meisten Teilnehmer zur arbeitenden Bevölkerung gehören und zeitlich daher ein wenig gebunden sind. Am Ende eines jeden Workshops gibt es sogar ein gemeinsames Konzert aller Teilnehmer, damit auch Außenstehende sehen, was andere Menschen lernen und leisten können.

Was ist der Unterschied in der Arbeit mit Kindern & Erwachsenen?

Beide: Kinder und Gesangsunterricht schließt sich überhaupt nicht aus. Kinder können super unterrichtet werden! Nur muss man mit ihnen anders umgehen, als mit Erwachsenen. Das überlassen wir lieber Kollegen, die sich in diesem speziellen Gebiet auskennen und Stimmpädagogik für Kinder gelernt haben.

Was empfindet Ihr als das Tollste bei den Auftritten und was als Nervigstes?

Silvie: Bei den Hochzeiten ist für mich das Schönste, wenn ich merke, ich berühre die Menschen. Das Weinen ist es, woran ich merke, die Leute sind jetzt entspannt.

Jana: Ich finde es lustig, aber auch schön, wenn die Leute sich bei den Hochzeiten dann doch - obwohl sie es nicht wollen – zur Empore umdrehen und schauen, wer da singt (lacht). Das Erstaunen, das Unerwartete sehen wir oft in den Gesichtern der Menschen und das ist das, wo wir merken, wir kommen an.

Beide: Der Applaus und das Feedback auch von Schülern, egal ob aus dem Unterricht heraus oder von den Workshops. Wenn wir hier etwas bekommen, merken wir immer wieder, dass wir es richtig machen.

Silvie: Das Nervigste...hm, ich weiß nicht...Spannend ist es immer wieder, ob alles klappt, die Braut rechtzeitig kommt, es keinen Stau auf dem Weg zur Kirche gibt...so Sachen halt. Aber richtig nervig ist nichts.

Viele Termine stehen schon auf Deiner Website, Silvie. Tendierst Du jetzt nur noch zur Hochzeitssängerin? Oder was machst Du hauptberuflich?

Silvie: Nun, vorrangig sind halt die Hochzeiten, wo man gebucht wird, aber ich mache auch noch viele andere Sachen – auch mit meiner Band Mellow Mood -.

Private Fragen erlaubt?

Beide schauen sich an, grinsen: Ja!

Seid Ihr Single oder habt Ihr eine Familie? Wer lebt mit Euch?

Silvie: Ich bin „liiert“ oder wie sagt man das heute?

Jana: Ich bin verheiratet.

Habt Ihr ein Haustier?

Beide: Nein, dafür ist keine Zeit, wir sind ja auch viel unterwegs.

Wie haltet Ihr Euch fit?

Silvie: Ich mache Sport, bin so auf einer „Rüttelplatte“ und mache Pilates.

Jana: Ich gehe schwimmen und regelmäßig ins Fitnessstudio.

Wie geht Ihr in die Öffentlichkeit (Website o.ä.)?

Beide haben jeweils eigene Webseiten, aber sie sind auch auf Facebook vertreten. Wer also nun Interesse bekommen hat, sich auch mal einen vollständigen Lebenslauf anzuschauen, klickt auf nachfolgende Seiten:



Natürlich haben sie auch eine gemeinsame Seite auf Facebook: Silvie und Jana

Noch dazu gibt es etliche Videos mit geballter Ladung Stimme auf www.youtube.com

Was möchtet Ihr anderen Menschen mit auf den Weg geben, die ebenfalls Singen oder Darstellen möchten?

Jana: Nehmt Unterricht!!! 2-3 Stunden bringen nicht wirklich viel, da muss man schon ein paar mehr nehmen. Wer mit dem Gesangslehrer nicht klarkommt, sollte auf jeden Fall mit anderen Gesangslehrern weiter ausprobieren.

Silvie: Man sollte mit Herz und Verstand dabei sein. Wenn man Sänger/-in werden möchte, sollte man auf jeden Fall die Ausbildung dazu machen.

Habt Ihr noch ein Anliegen oder möchtet Ihr noch etwas erzählen?

Beide: Ja, wir wollen ein neues Projekt starten und zwar eine gemeinsame Schule für Gesang-, Sprech- und Schauspielunterricht. Wir, das sind wir beide und noch 2 weitere Lehrer, suchen also Räume in Karlsruhe mit 1 großen Raum und 2-3 kleineren Räumen, bis zu 100 qm. Wenn möglich preiswert und zentrumsnah oder in der Oststadt. Wenn jemand dieses hier also liest und etwas weiß, möge uns doch bitte Bescheid geben! Lieben Dank!

Vielen herzlichen Dank Euch beiden, es war ein schöner Vormittag, der viel zu schnell mit vielen Geschichten und viel Lachen zuende ging!

Wer Silvie & Jana oder auch beide mal einzeln hören und erleben möchte, der sollte sich im „Mikado-Saal“ in Karlsruhe oder im Musentempel umhören, wann sie wieder auftreten.


Eure Ivi


(Fotos ohne Unterschrift sind alle @iviswelt)

Montag, 17. November 2014

Montags grüßt das Murmeltier - 46. KW

Es weihnachtet noch nicht. Aber irgendwie ist die „dunkle“ Jahreszeit verpflichtend, morgens eine Kerze auf dem Tisch anzuzünden.

{Gesehen} Zwei wundervolle Sängerinnen habe ich in dieser Woche gesehen. Silvie & Jana aus Karlsruhe – Hochzeitssängerinnen. Ich habe ein Interview mit ihnen geführt, damit ich sie Euch vorstellen kann. Ich hoffe, es diese Woche veröffentlichen zu können.

{Gehört} Viele Lieder, ob Weihnachtslieder, Hochzeitslieder, Balladen, fast alles über youtube - war dort zum Stöbern.

{Getan} St. Martin gefeiert, aber so richtig (aber ohne Glühwein, den mag ich nicht, auch wenn ich ihn gerne rieche). Im Kindergarten vom Gummibärli gab es ein St. Martinsfeuer, einen Umzug und davor und danach Glühwein, Kinderpunsch und Würstchen mit Brötchen. Es war ein schöner Abend, auch wenn meine Füße zum Schluss trotz doppelter Socken ein wenig kalt waren vom Würstchenausteilen.


Laternenumzug
St. Martinsfeuer
{Gegessen} Bei uns war SCHWEDENWOCHE. Was es alles gab, könnt Ihr hier nachlesen: Wochenspeiseplan. Den Kuchen haben wir bei und mit lieben Menschen zusammen gegessen.

Köttbullar
{Getrunken} Ginger Ale, Cappucino von Milka (was sonst), Cola, Wasser, Zitronenlimonade

{Gelesen} Ich habe einige Bücher auslesen können in dieser Woche. Das 3. Buch von Jojo Moyes, „Eine handvoll Worte“ gefiel mir nicht ganz so gut wie die anderen zwei. Am Anfang war es recht schwer, weiterzulesen, erst so ab der Mitte wurde ich hineingezogen in den Bann, unbedingt fertiglesen zu können (kennt Ihr das?). Ich bin gespannt, wann ein nächstes Buch kommt und ob es genauso spannend ist.

{Gefreut} Dass es doch mehr Eltern als erwartet im Kindergarten gibt, die einfach mal so Geld bzw. Sachen spenden, damit die Kinder ein tolles St. Martinsfest haben bzw. eine schöne Weihnachtsseason.

{Gelacht} Zwei kleine Kinder sitzen in der Badewanne. Das Gummibärli meint, "Papa, was ist das?" und zeigt auf ihre vom Wasser verschrumpelten Zehen. Papa antwortet: "Das sind Streifen, die sind daher, weil Du zulange im Wasser warst." Antwort vom Gummibärli: "Oh, Zebrastreifen!" 

{Geärgert} Nun, es muss auch dumme Kommentare auf einem Blog geben…Meine Gegendarstellung (ja, und hier kommt wieder die Juristin zum Vorschein J) könnt Ihr nachlesen beim Wahnsinnsalltag-Post.

Quelle: ebay
Es ist auch sehr interessant, zu sehen, dass Leser einen Post mit einem Shitstorm doppelt so oft anklicken wie einen normalen Wochenrückblick. Da sieht man dann mal wieder, dass die Welt doch sehr auf Klatsch / Tratsch und insbesondere auf Shitstorms anfällig geworden ist.

{Gewünscht} Dass es mehr tolerante Menschen auf dieser Welt gibt. Punkt.

{Gekauft} Das Weihnachtsgeschenk für´s Würmchen, ein Adventskalenderbuch (was bei uns jedes Jahr dazu gehört), Puppenstubenmöbel bzw. –Sachen und zu guter Letzt viel Mehl und ein wenig Zucker für die Plätzchensaison 

{Geklickt} Das Lieblinkskeksrezept von Jessica (www.feiersun.de), das werde ich auf jeden Fall mal unbedingt nachbacken.

{Was will ich noch?} Da ich im Moment zuviele Projekte auf einmal sowohl in meinem Kopf als auch auf meinem Küchentisch habe, versuche ich jetzt, mir einen (schriftlichen) Plan zu machen, was als Wichtigstes fertig werden muss, in der Hoffnung, dass es klappt. Es sind nämlich schon wieder neue Projekte im Anmarsch....ich mache das alles total gerne, aber manchmal übernehme ich mich einfach und dann klappt gar nix mehr und ich ärgere mich grün und blau vor Wut.


Die Woche ging schön zuende, wir haben nämlich den Kurschatten des Gummibärlis besucht. Was für eine Freude, auf beiden Seiten :) Wir haben den leckeren Kuchen (Schwedenapfeltorte) gegessen, gegrillt und uns gut unterhalten. Toll fand ich, dass auch mein Getränk (Milka-Cappucino) da war, danke Dir!!!



Bis demnächst,


Eure Ivi


Montag, 10. November 2014

Montags grüßt das Murmeltier - 45. KW

Heute bin ich in Sachen "Interview" unterwegs, aber ich gebe Euch schnell unseren Wochenrückblick von letzter Woche, damit Ihr etwas zu Lesen habt. Dann noch schnell gefrühstückt...obwohl...dort soll es Kuchen geben...na ich bin gespannt :)

{Gesehen} Wie jedes Jahr habe ich meine Frauenärztin wieder gesehen. Jetzt sagt Ihr Euch, ja und, das will ich doch gar nicht wissen!? Doch, solltet Ihr aber, denn Krebsvorsorge ist wichtig. Jeder – ob Mann oder Frau – sollte einmal jährlich die Krebsvorsorgeuntersuchung wahrnehmen!

{Gehört} Leider ist einer unserer Nachbarn verstorben. Wir haben den Notarztwagen + Rettungswagen stehen sehen und es dann fast vermutet. Es war ein lieber Mensch. Am Freitag war die Beerdigung. Leider hatte ich einen Termin beim Kinderhospizdienst in Karlsruhe, so dass ich nicht hingehen konnte, aber unsere Familie war vertreten.

{Getan} Das Fensterbild für Winter / Weihnachtszeit ist fast fertig, hurra! Ich habe auch jeden Tag irgendwie dran gesessen, immer nur für ein paar Minuten, aber es klappte. Ich hoffe, diese Woche wird es dann noch an das (geputzte) Fenster kommen.


Dann hat´s Gummibärli auch schon weitergemacht mit Weihnachtsgeschenke-basteln. Dieses Mal einen Stoffbeutel mit Stoffmalfarben (Wachsstifte) bemalt.


Am Freitag war ich noch beim Tag der offenen Tür im Kinderhospizdienst in Karlsruhe. Es war auch mal interessant, die ehrenamtlichen Helfer zu sprechen und zu erfahren, wie es in den Familien oder auch in den Trauergruppen abläuft. Der KSC war auch vertreten, leider habe ich mir die Klinke mit einem Spieler nur in die Hand gegeben.

{Gegessen} Schupfnudeln mit Apfelmus (Sauerkraut war ausverkauft L), Schnitzel mit Pommes, Kartoffelpuffer, Nudeln mit Brunch-Tomaten-Sauce, Süß-saure Eier und etwas Leckeres, wenn auch sehr kalorienhaltig: Schmalzstulle ... 

{Getrunken} Ginger Ale, Cappucino von Milka (was sonst), Cola, Wasser

{Gelesen} Da ich irgendwie jeden Morgen ab 4 Uhr wach war, obwohl die Kinder mal länger schliefen (hurra), konnte ich endlich das Buch „Mit den Augen meiner Schwester“ von Julie Cohen auslesen. Das Buch hat mich nicht enttäuscht, auch wenn die Erwartungen anders waren. Ich würde es immer wieder weiterempfehlen. Doch lest selbst (Leseprobe) und entscheidet, ob Ihr es Euch kauft oder Euch wünscht.

{Gefreut} Jeden Morgen heißt es vom Gummibärli „Du bist die allerliebste, beste Mami, die ich immer habe“. Ist doch schön, morgens so etwas zu hören, oder?

Dann kam von meiner Mama ein "Fresspaket", wie sie es nannte...weil wir ja alle so unterernährt aussehen :) Da haben wir uns alle tierisch drüber hergemacht.

{Gelacht} Diese Woche war unser Würmchen in ihrem Element…ständig hat sie die Sachen haben wollen von ihrer größeren Schwester. Ich glaube, deshalb hat sie auch immer nachgefragt, ob Gummibärli wirklich im Kindergarten ist J Sie hat dann nämlich ihre eigenen Hausschuhe ausgezogen und die von ihrer Schwester angezogen und ist damit durch die Wohnung gezuckelt. 

Jetzt haben wir auch ein Weihnachtsgeschenk für´s Würmchen…sie möchte immer den großen Puppenwagen von ihrer Schwester nehmen. Jetzt haben wir etwas gefunden, was a) erstmal ein größerer Puppenwagen als ein Buggy ist und b) gleichzeitig noch Wippe/Schaukel und Hochstuhl, also hat sie auch etwas „Anderes“ dazu.

{Geärgert} Über einen wirklich sehr dummen Kommentar in FB. Eigentlich sollte ich mich nicht ärgern drüber, tue es dennoch. Wer mich nicht lesen möchte, der muss halt die Benachrichtigungen von mir ausschalten oder mich von der Freundesliste werfen. Ich bin so wie ich bin und werde mich nicht für andere verbiegen! Und wer mich so nimmt, wie ich bin, der muss auch einfach mal darüber hinweglesen, wenn ich etwas poste.

{Gewünscht} Das die Reihe "Die Glücksbäckerei" endlich preiswerter wird. Ich würde sie sooooo gerne lesen. Hat jemand von Euch diese und würde sie mir ausleihen?

{Gekauft} Ganz viele Bastelsachen. Die große Motte will mit Pailletten arbeiten, dafür gab es viele Figuren. Bestellt und bezahlt trifft es eher: 283 Fotos für Fotokalender als Geschenke für Weihnachten. Was verschenkt Ihr oder bastelt Ihr etwas?

{Geklickt} Diese Woche habe ich oft von Tashi Baem den Blog "Herzverrückt" geklickt, sie schreibt sehr interessant. 

{Was will ich noch?} Heute möchte ich schon einmal darauf hinweisen, dass ich bei einem Blogger-Adventskalender mitmache. Da kommt zwar noch ein Eröffnungspost zu, aber ich sage Euch schon einmal, dass ich hinter Türchen Nr. 2 bin. Ich bin noch am Hin- und Herüberlegen, was ich ins Türchen reinstelle. Was würdet Ihr Euch wünschen?

Die Woche ist mit einem schönen Nachmittag bei Würmchen´s Patentante beendet worden, lieben Dank an Euch!

Bis demnächst,


Eure Ivi
283 Fotos


Gummibärli´s Laterne, die sie im Kiga gebastelt hat